Seitentitel

Aktuelles und Publikationen

Newsdetails

Die Clientis Bank Oberaargau erzielt erneut ein erfreuliches Geschäftsergebnis 2019 und rüstet sich für die Zukunft.

17.01.2020

Die Clientis Bank Oberaargau hat in einem anspruchsvollen Marktumfeld das kontinuierliche, nachhaltige Wachstum fortsetzen können. Das Kreditgeschäft konnte um CHF 49,5 Mio., die Kundengelder um CHF 44,8 Mio. gesteigert werden. Der Reingewinn erhöhte sich auf CHF 2,835 Mio. Aufgrund der veränderten Kundenbedürfnisse und der zunehmenden Digitalisierung des Bankgeschäftes investiert die Bank gezielt in die Beratungskompetenzen der Mitarbeitenden und nimmt Anpassungen im Geschäftsstellennetz vor.

Alle Mitarbeitenden, Clientis Bank Oberaargau

Die Bilanzsumme ist um CHF 53,8 Mio. (+ 3,6 %) auf rund CHF 1,533 Mrd. gestiegen. Massgeblich dazu beigetragen haben einerseits die Finanzierungen in Form von Ausleihungen mit einem Nettozuwachs von CHF 49,5 Mio. (+ 4,0 %) und anderseits die Kundengelder mit CHF 44,8 Mio. (+ 4,5 %), die erstmals die Grenze von einer Milliarde Franken überschritten haben.

Aufgrund des intensiven Wettbewerbes, den weiterhin tiefen Zinsen und der fortgeführten Negativzinspolitik der SNB darf der Bruttozinserfolg mit CHF 16,8 Mio. (+ 5,0 %) als sehr gut gewertet werden. Dank der vorsichtigen Risiko- und Kreditpolitik konnten die Wertberichtigungen für Ausfallrisiken auf tiefem Niveau gehalten werden. Der Kommissions- und Dienstleistungsertrag beträgt CHF 2,662 Mio. Das Handelsgeschäft übertrifft die Budgeterwartungen deutlich. Der übrige ordentliche Erfolg beläuft sich auf CHF 0,72 Mio.

Der Geschäftsaufwand stieg im Geschäftsjahr um rund 2,8 % (Vorjahr – 5,4 %). Die Erhöhung liegt innerhalb der budgetierten Vorgaben. Der ausgewiesene Geschäftserfolg konnte um CHF 168‘000 (+ 4,0 %) gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Das Cost/Income Ratio (Kosten-/Ertragsverhältnis) liegt bei unverändert 58,6 %.

Das gute Geschäftsergebnis erlaubt der Bank, einerseits das Anlagevermögen und die immateriellen Werte mit CHF 1,78 Mio. abzuschreiben und anderseits, die innere Stärke mit der Bildung von zusätzlicher, risikotragender Substanz (CHF + 4,034 Mio.) auszubauen. Der ausgewiesene Reingewinn zuhanden der Generalversammlung beträgt nach Vornahme von Abschreibungen, Wertberichtigungen, Rückstellungen und Steuern CHF 2,835 Mio.

Die offen ausgewiesenen Eigenmittel der Clientis Bank Oberaargau betragen nach der beantragten Gewinnverteilung CHF 119,3 Mio. Der Steuerwert unserer Aktien erhöhte sich um CHF 3 und beträgt per 31. Dezember 2019 CHF 428.

Der Verwaltungsrat beantragt der am 25. April 2020 in Huttwil stattfindenden Generalversammlung eine Ausschüttung von CHF 6.30 pro Aktie (total CHF 1,575 Mio. / unverändert gegenüber dem Vorjahr), die offenen Reserven mit CHF 2,575 Mio. zu stärken, die Vergabungen mit CHF 100'000 und die Personalfürsorgestiftung mit CHF 150'000 zu dotieren.

Ausbau Kundenberatung und Anpassungen im Geschäftsstellennetz

Die Digitalisierung verändert unseren Alltag und im Speziellen die Gewohnheiten unserer Kundinnen und Kunden. Die Bargeldbezüge an den Schaltern unserer acht Geschäftsstellen sind stark rückläufig und haben seit 2013 über 25 % abgenommen. Im Gegenzug erfreuen sich das eBanking, das Mobile Banking und die bargeldlosen Zahlungsmöglichkeiten mit Maestro-, Kreditkarte und Twint zunehmender Beliebtheit. Der bargeldlose Zahlungsverkehr nahm in den letzten 3 Jahren durchschnittlich um 15 % zu.

Der Verwaltungsrat hat, gestützt auf die veränderten Kundenbedürfnisse entschieden, in Zukunft noch gezielter Beratungszeit für unsere Kundinnen und Kunden anzubieten, um damit unserer Vision «DIE Beraterbank im Oberaargau» näher zu kommen.

Die Clientis Bank Oberaargau wird per Freitag, 26. Juni 2020, die heute nicht mehr zeitgemässen, durch je eine Mitarbeiterin geführten Geschäftsstellen in Aarwangen, Melchnau und Rohrbach, schliessen. In diesen Gemeinden ist je ein Ein-/Auszahler-Bancomat geplant. Zudem werden wir das Dienstleistungsangebot für Bargeldbezüge mit einem zusätzlichen Cash-Direct Standort ergänzen. Die hierfür benötigten Partner werden in den kommenden Monaten evaluiert und zu gegebener Zeit kommuniziert.

Wir sind und bleiben die Bank mit der grössten Präsenz im Oberaargau. Die regionale Verankerung mit zukünftig 5 Geschäftsstellen, 13 Bancomaten und 6 Cash-Direct Standorten sowie dem hohen Engagement in den Bereichen Sport, Kultur und Soziales unterstreichen unser Bekenntnis zu unserem Marktgebiet.

Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung danken allen Aktionären, Kunden und Geschäftspartnern herzlich für ihre Treue und das der Bank entgegengebrachte Vertrauen.

Medienmitteilung als PDF

Zurück