Mieterkaution

Die Mieterkaution (auch Mietzinsdepot genannt) dient dem Vermieter zur Absicherung von Mietzinsausfällen und Schäden am vermieteten Objekt. Das Konto lautet auf den Namen des Mieters. Die Mieterkaution wird nach der Wohnungsabgabe am Ende des Mietverhältnisses in dem Umfang freigegeben, als der Vermieter aus dem Mietverhältnis innerhalb eines Jahres nach Wohnungsabgabe keine Ansprüche stellt.

Vorteile

  • Kontoführung auf den Namen des Mieters
  • Bankkorrespondenz an Mieter und Vermieter
  • Kontoabfragen für den Mieter rund um die Uhr mit NetBanking Plus (papierlos)
  • Die Mieterkaution bleibt während des Bestehens gesperrt
  • Die Mieterkaution dient ausschliesslich der vertraglichen Sicherstellung für Verpflichtungen aus dem Mietverhältnis